logotype
Hetzgeshof
Kapellenstraße 16

D-54689 Jucken
info(at)hetzgeshof-jucken.de
Tel.: +49 (0)6550 - 928878


Wir, die Familie Schares, heißen Sie herzlich Willkommen auf unserem Hetzgeshof in Jucken, nahe der deutsch-luxemburgisch-belgischen Grenze - im Herzen der Eifel.

Das alte Bauernhaus, ein für die Eifel typisches Flur-Küchenhaus stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert und wurde von uns in jahrelanger Arbeit liebevoll und behutsam restauriert. Getragen wurden wir dabei von dem Traum, etwas Besonderes zu schaffen, an dem wir Sie gerne teilhaben lassen möchten.

Entdecken Sie den Hof mit seinen 3 stilvoll eingerichteten Ferienwohnungen "Morgensonne", "Bauernkammern" und "Backhaus", die Ihnen durch Verbindung alter Bauelemente mit modernen Küchen und Bädern ein Wohnniveau der besonderen Art bieten.

Mit dem liebevoll restaurierten Wohnhaus, dem exklusiven Backhaus mit Schmiede und den alten Stallungen spiegelt unsere denkmalgeschützte Hofanlage die Atmosphäre Eifeler Wohn- und Baukultur um 1900 wieder. Wenn Sie das Typische und Ursprüngliche in der Eifel suchen, dann haben Sie genau das richtige Reiseziel gefunden!

Treten Sie ein, durch das Tor alter Kastanienbäume, in eine vergangene Welt, in der Sie die Hektik unserer Zeit vergessen können!

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier direkt buchen!
---------------------------------------------------------------------------------------------------


Denkmalpreis der Handwerkskammer Trier 2017

Am 25. Oktober 2017 hat Alice und Hans-Wilhelm Schares für die Restaurierung und Neugestaltung des Backhauses den Denkmalpreis 2017 der Handwerkskammer Trier für den Eifelkreis Bitburg-Prüm entgegengenommen. Damit wurde im Besonderen die qualitativ hochwertige Arbeit der mitarbeitenden Handwerker des Eifelkreises prämiert.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Brötchenservice - ein Zeichen der Gastfreundschaft


Seit vergangenem Sommer schmeckt das Frühstück frischer und ist gleichzeitig noch gemütlicher für unsere Gäste. Eifeler Handwerkskunst auf Basis bester Zutaten der Region.   

Gastfreundschaft und örtliche Spezialitäten   Nach Absprache erhalten Sie eine Tüte voller frischer Brötchen aus den Bäckerhänden eines mehrfach ausgezeichneten Eifeler Handwerksmeisters (Bäckerei Schmitz, Daleiden).
Genauso lecker und noch dampfend warm schmeckt ein Stück Hefetorte vom Hetzgeshof belegt mit Rhabarber, Zwetschgen oder Äpfeln aus dem eigenen Garten, welches im Sommer und Herbst gelegentlich im Schatten der Sonne serviert wird. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ökologisch und nachhaltig - Wärme aus eigenen Hackschnitzeln


Seit 2014 werden Holzhackschnitzel aus eigenen Wäldern zur Erzeugung von Wärme und gemütlicher Atmosphäre in den Wohnungen des Hetzgeshofes genutzt.

Wärme aus heimischen Wäldern   Die im Winter geschlagenen Eichen-, Buchen- und Fichtenhölzer werden nach einer einjährigen Naturlufttrocknung gehackt und anschließend für die Befeuerung der vollautomatisierten Zentralheizung eingelagert. Die Eigennutzung der Waldbestände zur Wohnraumtemperierung wie vor 100 Jahren ohne Kompromisse beim Wohnkomfort unterstreicht das heutige Hof-Motto "Eifel ursprünglich".